iTOMA Projektionswecker mit FM-Radio im Test

iTOMA-Projektionswecker-Test

Von iTOMA haben wir mit dem 6in1 Radiowecker bereits ein Gerät testen können. Beim hier vorliegenden Modell handelt es sich ebenfalls um einen Wecker mit Radiofunktion, welcher um die Möglichkeit die Uhrzeit an eine Wand zu projizieren erweitert wurde. Im folgenden Testbericht haben wir das Gerät in den Punkten Ausstattung, Bedienung und Preis-Leistung bewertet.

Ausstattung und Funktionen des iTOMA Projektionsweckers

Gut ablesbares Display

Dimmbares-Display-iTOMA-ProjektionsweckerDas 1,4 Zoll große Display bietet eine übersichtliche Darstellung von Uhrzeit und Frequenz des Radiosenders. Der Bildschirm kann durch vier verschiedene Helligkeitsstufen gut an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Nachts kann die Helligkeit beispielsweise auf ein Minimum reduziert werden, wodurch sich der iTOMA Radiowecker mit Projektion nicht störend auf den Schlaf auswirkt.

Radiofunktion

Das integrierte UKW-Radio bietet gute Empfangseigenschaften und erlaubt die Speicherung von bis zu 20 Sendefrequenzen. Wie die meisten Radiowecker auch, können beim iTOMA-Gerät zwei verschiedene Weckzeiten eingestellt werden. Dadurch kann der Partner den Wecker gleich mitverwenden. Wer beim ersten Wecken noch nicht aufstehen möchte, hat die Möglichkeit die Schlummerfunktion zu nutzen. Durch diese wird der Alarmton nochmals herausgezögert.

Das Smartphone am Radiowecker aufladen

iTOMA Projektionswecker mit AUX-In und USBHast du in der Nähe deines Bettes zu wenig Steckdosen, wirst du das folgende Feature des iTOMA Projektionsweckers zu schätzen wissen. Am Gerät kann nämlich das Smartphone dank USB-Eingang aufgeladen werden. Ein separates USB-Netzteil ist damit überflüssig. Der Radiowecker verfügt über einen AUX-Eingang, an welchem zudem andere Audiogeräte wie beispielsweise MP3-Player angeschlossen werden können.

Wird der Strom am Radiowecker kurzzeitig unterbrochen, springt die Backup-Batterie ein, welche sämtliche Einstellungen erhält. Praktischerweise packt der Hersteller eine entsprechende Batterie mit in den Lieferumfang. Bei vielen anderen Geräten muss diese zusätzlich gekauft werden.

Was leistet der Projektor?

Herzstück des iTOMA Weckers ist allerdings der integrierte Projektor. Dieser ist um bis zu 180 Grad schwenkbar, sodass du die Projektion perfekt an deine Schlafposition anpassen kannst. Die Brennweite kann direkt durch ein Drehen des Projektionskopfes justiert werden. Die projizierte Uhrzeit selbst wird äußerst scharf und sehr gut lesbar dargestellt. Das abgestrahlte Licht ist rot und sehr dezent, wodurch sich die Projektion nicht störend auf den nächtlichen Schlaf auswirkt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der iTOMA Projektionswecker kostet circa 35 Euro (Testzeitpunkt 03/2019). Damit befindet sich das Gerät im mittleren Preissegment. In Anbetracht des guten Displays, der hervorragenden Ausstattung sowie der überzeugenden Projektionsdarstellung, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des Weckers exzellent.

Fazit

iTOMA-Projektionswecker-Testurteil-BerichtDer iTOMA Projektionswecker punktet mit einem sehr klaren Display, vielen Funktionen wie FM-Radio, Dual-Alarm, AUX-In, USB und Backup-Batterie. Die Qualität des Projektors ist hervorragend und überzeugt mit einem sehr scharfen Abbild. Wer einen rundum gelungenen Projektionswecker mit vielen Funktionen und einfacher Handhabung sucht, wird mit dem iTOMA-Gerät zufrieden sein.

iTOMA Radiowecker mit Projektion

ca. 35€
8.3

Klang & Empfang

8.2/10

Funktionen

8.8/10

Bedienung

7.5/10

Preis-Leistung

8.8/10

Vorteile

  • integriertes Radio
  • USB-Ladeanschluss
  • AUX-In
  • gute Projektionsdarstellung

Nachteile

  • -